cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 
Highlighted

Backup Exec 2012 VMware Deduplizierung QNAP

Hallo Backup Exec Gemeinde,

ich möchte mir gern eure Meinung einholen zu dem Thema VMware Agent und Depluzierung auf QNAP(TS-EC1279U-RP) Geräten.

Wir würden gern einen Windows 2008 R2 (HP ProLiant DL360 G8) mit Backup Exec 2012 nutzen.

Dieser soll 80%(40) Virtuelle Maschine ohne GRT sichern da wir es nicht brauchen, 15%(10) wären dann Virtuelle Maschinen mit GRT Sicherung wie beispielsweise Fileserver oder Mailserver und die restlichen 5%(5) wären zu sichernde Hardware Server auf konventionelle Art und Weise mit dem Backup Agent.

Die Frage wäre nun ob man die Depluzierungsoption mit dem QNAP TS-EC1279U-RP nutzen kann. Ich hörte von einer anderen Seite das dies wohl nur mit DataDomain oder Quantum Geräten funktioniert. Man sagte uns, dass es möglich wäre auf 8TB rund 138TB deduplizierte Daten unter zu bringen....

Die Frage, wo setzt die deduplizierung bei den 3 unterschiedlichen Wegen an. Der VMware Agent geht ja direkt über die API von VMware und der Backup Agent arbeitet direkt auf dem jeweiligen Server.

 

Vielen Dank für Hinweise oder Berichtigungen

Social Media Sites:
https://de.linkedin.com/in/christian-witzke-2b311360
https://www.xing.com/profile/Christian_Witzke4
http://christian-witzke.de/
1 Solution

Accepted Solutions
Highlighted
Accepted Solution!

Hi Christian Ich versuche das

Hi Christian

Ich versuche das mal grob zusammenzufassen.

Was die Aussage mit dem Quantum und DataDomain (es gibt noch viele mehr...) Geräten angeht. Das stimmt bezieht sich aber darauf dass deine Hardware die Deduplizierungsarbeit übernimmt und weder der gesicherte noch der Backup Server mit dem Vorgang der Deduplizierung etwas zu tun hat. Hierfür wird eine OST-Schnittstelle/Protkoll benötigt die auf der QNAP nicht vorhanden ist.

Daher musst du wie schon im vorherigen Post erklärt auf eine iSCSI LUN ausweichen, da die Deduplizierungsengine von BE nur mit lokalen Laufwerksbuchstaben und nicht mit UNC-Pfaden umgehen kann. In diesem Fall übernimmt Backup Exec in Zusammenarbeit mit den Serverresourcen die Arbeit und legt nur noch die Daten auf das QNAP. Hier musst du aber auf die Serverausstattung aufpassen. Meines Wissens liegt die Empfehlungsformel für den RAM des Server bei 1TB:1,5GB. heist dein Server sollte 12 GB mehr RAM haben als du ihm geben würdest wenn keine Deduplizierung darauch abgewickelt wird.

Wie viel Daten du auf den 8TB unterbringst hängt von deiner Lagerungsstrategie ab. Es können 16 TB oder auch 500 TB sein. Der größte Faktor ist die Anzahlen der Versionen die du ablegts.

Ansatzpunkte der Deduplizierung:

Serverbassierte Deduplizierung: Server übernimmt die komplette Arbeit, bis zum BE Server ist kein unterschied zum Backup auf einen B2D Ordner.

Clientbassierte Deduplizierung: Remote Agent übernimmt die Arbeit. Bei Agent-Backups übernimmt der lokale Agent auf dem zu sichernden Server die Deduplizierungsberechnungen und sendet einen bereits deduplizierten Datenstrom an das Sicherungsgerät. Beim VM-Backup ist der Remote Agent auf dem Backup Server der zuständige Remote Agent.

Was die genaueren Vorgänge angeht ist da eine recht koplexe Technologie und lässt sich hier kaum erläutern. Evtl. würde ich auch einen Symantec Partner mit ins Boot holen der da unterstützt und beratend oder auch aktiv mitwirkt. Wichtig ist zu Wissen das der Deduplizierungsvorgang immer einen recht hohen Bedarf an CPU Leistung mitbringt.

Ich hoffe es hilft.

If this was helpful please mark this as solution.

View solution in original post

7 Replies

Hi Christian,   Your first

Hi Christian,

 

Your first check is to see if this device is listed on BE 2012 HCL. If it is, great. The NAS uses iSCSI and you can consider creating iSCSI LUNs and presenting to the media server before combining them into a larger partition within Windows.

Once done, follow the normal procedure to create a dedupe folder and run your backups.

Thanks!

Highlighted
Accepted Solution!

Hi Christian Ich versuche das

Hi Christian

Ich versuche das mal grob zusammenzufassen.

Was die Aussage mit dem Quantum und DataDomain (es gibt noch viele mehr...) Geräten angeht. Das stimmt bezieht sich aber darauf dass deine Hardware die Deduplizierungsarbeit übernimmt und weder der gesicherte noch der Backup Server mit dem Vorgang der Deduplizierung etwas zu tun hat. Hierfür wird eine OST-Schnittstelle/Protkoll benötigt die auf der QNAP nicht vorhanden ist.

Daher musst du wie schon im vorherigen Post erklärt auf eine iSCSI LUN ausweichen, da die Deduplizierungsengine von BE nur mit lokalen Laufwerksbuchstaben und nicht mit UNC-Pfaden umgehen kann. In diesem Fall übernimmt Backup Exec in Zusammenarbeit mit den Serverresourcen die Arbeit und legt nur noch die Daten auf das QNAP. Hier musst du aber auf die Serverausstattung aufpassen. Meines Wissens liegt die Empfehlungsformel für den RAM des Server bei 1TB:1,5GB. heist dein Server sollte 12 GB mehr RAM haben als du ihm geben würdest wenn keine Deduplizierung darauch abgewickelt wird.

Wie viel Daten du auf den 8TB unterbringst hängt von deiner Lagerungsstrategie ab. Es können 16 TB oder auch 500 TB sein. Der größte Faktor ist die Anzahlen der Versionen die du ablegts.

Ansatzpunkte der Deduplizierung:

Serverbassierte Deduplizierung: Server übernimmt die komplette Arbeit, bis zum BE Server ist kein unterschied zum Backup auf einen B2D Ordner.

Clientbassierte Deduplizierung: Remote Agent übernimmt die Arbeit. Bei Agent-Backups übernimmt der lokale Agent auf dem zu sichernden Server die Deduplizierungsberechnungen und sendet einen bereits deduplizierten Datenstrom an das Sicherungsgerät. Beim VM-Backup ist der Remote Agent auf dem Backup Server der zuständige Remote Agent.

Was die genaueren Vorgänge angeht ist da eine recht koplexe Technologie und lässt sich hier kaum erläutern. Evtl. würde ich auch einen Symantec Partner mit ins Boot holen der da unterstützt und beratend oder auch aktiv mitwirkt. Wichtig ist zu Wissen das der Deduplizierungsvorgang immer einen recht hohen Bedarf an CPU Leistung mitbringt.

Ich hoffe es hilft.

If this was helpful please mark this as solution.

View solution in original post

Highlighted

Thanks you for this answer. I

Thanks you for this answer.

I have seen in the HCL and the system is confirmed for deduplication. And yes we want to connect it over iSCSI.

If the deduplication initiated by the operating system or the storage itself? Is it correct that the VMware Agent through the VMware API works and the data is then directly writes to the storage?

Do you have some experience ​​that you can tell me?

Social Media Sites:
https://de.linkedin.com/in/christian-witzke-2b311360
https://www.xing.com/profile/Christian_Witzke4
http://christian-witzke.de/
Highlighted

...if you were using a Data

...if you were using a Data Domain it could do dedupe on the device. In your case, you're simply creating LUNs and presenting them to Windows, which sees them as local drives.

Dedupe is done on the media server in this case, and not by the storage at all.

Thanks!

Highlighted

Hallo, Danke, deine Antwort

Hallo,

Danke, deine Antwort hat mir doch den ein oder anderen entscheiden Hinweis gegeben der mir Gedanklich noch gefehlt hat.

Fakt ist definitv das die QNAPs die Deduplizierung nicht selber durchführen können sondern dies über ein gut dimensionierten Backup Server laufen würde.

Danke und Gruß

Social Media Sites:
https://de.linkedin.com/in/christian-witzke-2b311360
https://www.xing.com/profile/Christian_Witzke4
http://christian-witzke.de/
Highlighted

Hello, Lothar has my primary

Hello,

Lothar has my primary question already answered. The fact is, the qnap are not support dedup on the device. That must be running on the Backup Server in this case....

»OpenStorage Technology Application Programming Interface« (OST API) is not supported by QNAP

Thanks

Social Media Sites:
https://de.linkedin.com/in/christian-witzke-2b311360
https://www.xing.com/profile/Christian_Witzke4
http://christian-witzke.de/
Highlighted

...no worries, posted within

...no worries, posted within a minute or so of the previous guy.

THanks!